Unsere Mousefalle
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteAnmeldenLogin

 

 Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen

Nach unten 
AutorNachricht
Planesia2



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1159
Anmeldedatum : 23.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeDo 24 Jan 2013 - 3:13


Das hier ist eine Info, die JEDEN EU-Bürger angeht, und wo dringend etwas unternommen werden muss.
Es geht darum, dass die EU plant, das Trinkwasser zu privatisieren. Solche Anläufe wurden in D und E auf kommunaler Ebene schon des ofteren gemacht, und waren jedes Mal ein Reinfall - oder genauer gesagt: die betroffenen Gemeinden kauften nachher ihre Wasserrechte für teures Geld wieder zurück.

Ich denke, es ist wichtig, das möglichst Viele bei dieser Petition mit machen:

http://www.right2water.eu/de


Geheimoperation Wasser - Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will

https://www.youtube.com/watch?v=eMIgAhHc_AA

Mehr Infos gibt es auch hier:
http://2012missionphoenix.wordpress.com ... n-brachte/

und vor Allem hier (wie Nestlé den Menschen das Wasser abgräbt):
https://www.youtube.com/watch?v=DJnZ3TDolyc
(Bottled Life)

Nestlé-Konzernchef Peter Brabeck: "Zugang zu Wasser sollte kein öffentliches Recht sein"
https://www.youtube.com/watch?v=nTqvBhFVdvE

Es ist im Interesse Aller, dass dieses Vorhaben zu Fall gebracht wird - daher wäre es auch wünschenswert, wenn ihr diesen Text weiter schicken würdet, damit möglichst viele Unterchriften zusammen kommen.
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
Compumouse

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 34637
Alter : 64
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeDo 24 Jan 2013 - 5:34

Ich muss mich erst am Wochenende mal durch die Links klicken. Jetzt fehlt mir leider die Zeit dazu.

_________________
Liebe Grüße
Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen K01010Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
piece

piece

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 56
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeDo 24 Jan 2013 - 6:06

Ich habe das schon mehrfach bekommen und denke auch das es wichtig ist. Es gibt einen interessanten Film dazu dazu schreib ich vor ein paar Jahren hier auch mal der heißt:
We feed the World. Darin hat der Chef voN Nestle auch behauptet das Trinkwasser nicht allen gehört.
Es geht einfach wiedermal um viel, viel Geld und beim Wasser kann man viel verdienen, denn das braucht der Mensch zum Leben.

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Ziege110
Nach oben Nach unten
mcjodele

mcjodele

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.06.10

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeDo 24 Jan 2013 - 9:51

Achtung: Advocatus Diaboli

Wasserverkäufer gab es schon immer

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen 223a

Jetzt ernster: Zum Nestle Video: Ab ca. 2:00 geht es um Wasser. Nach mehrfachem Anhören kann keine Passage finden in der gesagt wird: "Zugang zu Wasser sollte kein öffentliches Recht sein" . Natürlich kann man die Aussagen des Herrn Brabek, den ich nicht gerade als Sympathieträger empfinde, dahingegehend interpretieren, dass er für seinen Konzern am Wasserverbrauch verdienen möchte, aber man sollte es nicht als Zitat hinstellen.

Seiner - sinngemäßen - Aussage Wasser müßte einen "Wert" haben, stimme ich zu. Leider ist der Mensch nur dann in der Lage es auch zu schätzen. Wenn ich manche meiner Mitmenschen erlebe ist Wasser heute zu "billig".

Zum nachdenken: Auch der Zugang zu Nahrung ist ein öffentliches Recht. Gibt es bald eine Petition gegen Aldi..........? Grundnahrungsmittel für alle kostenlos?

Mir ist die Petitionenflut im Netz zu viel geworden. Manchem würde ich auch empfehlen einen Blick in das Impressum zu werfen und ein wenig zu googeln. Er würde oftmals staunen wen er unterstützt.


Nach oben Nach unten
Paulina1910

Paulina1910

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 66
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeFr 25 Jan 2013 - 7:52

Ja, leider ist es oftmals so, dass wir Menschen hier im Wohlstandsstaat viele Dinge einfach nicht schätzen (können), weil sie nicht wissen wie es ist, wenn so überlebenswichtige Dinge wie z. B. Wasser NICHT da sind. Insofern stimme ich meinem Vorredner zu wenn er sagt "Wasser sollte einen Wert haben". Manche Menschen mit Wohlstandsbauch können wohl nur für die diversen Problematiken sensibilisiert werden, wenn man ihnen an die Geldbörse geht...

Statt aber Petitionen zu unterschreiben, weil irgendwer irgendwas gesagt hat und; weil damit ja dann ausreichend Betroffenheit gezollt wurde, weiter gedankenlos Wasser zu verschwenden, könnte man sich auch direkt mit dem Problem auseinandersetzen und tätig werden.

Ich empfehle die Initiative „Viva con Agua" . Diese Initiative wurde Anfang 2005 von dem ehemaligen Mittelfeldspieler des FC St. Pauli, Benny Adrion, ins Leben gerufen als er damals im Trainingslager auf Kuba von der Trinkwassersituation auf der karibischen Insel erfuhr.

Wenn Ihr Lust habt, Euch über diese Initiative zu informieren, dann gebt bei Google einfach "Viva con agua" ein. Da ich nicht weiß, ob ich hier berechtigt bin, links zu posten, lasse ich es vorsichtshalber. Aber Ihr werdet sicher sofort fündig.

LG Lina


Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
Compumouse

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 34637
Alter : 64
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeFr 25 Jan 2013 - 9:11

Lina Smiley_Rose , natürlich darfst du hier Links posten - so wie jeder andere auch.

http://www.vivaconagua.org/

_________________
Liebe Grüße
Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen K01010Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aqualis

Aqualis

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 68
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeFr 25 Jan 2013 - 22:32

Als Wassermann hege ich natürlich ein elementares Interesse daran, wer mich zukünftig zu verscherbeln gedenkt. Soviel zum lustigen Teil des Wasserdeals.
Wie wir alle wissen, ist Wasser seit x-Jahren bereits eine Ware für die wir alle klaglos Geld berappen. Ob nun der kommunale Wasserwirtschafter das Wassergeld eintreibt oder mein freundlicher Getränkehändler kann mich eigentlich wenig tangieren, denn beide bieten eine Dienstleistung an, die ich nicht beanspruchen muss. Ich gebe zu, dass es mir nahezu egal ist wer den Wasserobolus bei mir eintreibt. Dieses unser Deutschbananien hat mich gelehrt, dass der Staat nicht freigiebiger als jeder x-beliebige Kapitalist ist. Wo immer etwas abzupressen ist (z.B. GEZ und am beliebtesten die Autofahrer) kennt das Staatsmonopol weder Gnade noch Barmherzigkeit.
Um mal beim Wasser zu bleiben: Weil (primär aufgrund der steigenden Wasserpreise) wir Bürgerlein immer weniger Wasser verbrauchen sieht sich unser Väterchen Staat gezwungen ständig die Wasserpreise nach oben zu 'reformieren', da er logisch korrekt argumentiert, dass, je weniger Wasser verbraucht wird die Kosten pro Hektoliter aufzubereitendes Wasser steigen, sodass der Preis für das kostbare Nass aus Rentabilitätszwängen zwangsläufig erhöht werden muss. Genau so funktionieren übrigens auch die Preissteigerungen bei den Müllgebühren.
Und so ist mir ehrlich gesagt völlig Banane, wer mich mit dem Verkauf des Wassers über den Tisch zieht. Es wäre mir weit weniger egal, wenn das herzensgute Väterchen Staat mein Wassergeld z.B. für die Errichtung bzw. den Erhalt von Freibädern nutzen würde aber als Geschenk für notleidende Bankster kann ich auch den direkten Weg via Wassergroßgrundbesitzer akzeptieren.
Mit überflüssigen Grüßen
Aqua das feuchte Schnäppchen

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
Compumouse

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 34637
Alter : 64
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeSa 26 Jan 2013 - 0:50

Ich denke ein privates Unternehmen ist noch gewinnorientierter als die Kommune. Die Wasserpreise würden sich mit Sicherheit verteuern wenn Wasser und Abwasser privatisiert würden.

Wasser gibt es in Deutschland genügend. Wir verbrauchen nur ein Viertel des zur Verfügung stehenden Wassers. So könnte man meinen, Wasser sparen wäre unsinnig. Stimmt aber nicht, denn Wasser muss ja erst mal zu uns gelangen, dazu muss es gepumpt, gefiltert und gereinigt werden. Zudem wollen wir auch noch warmes Wasser haben und das alles kostet Energie. Im Prinzip müssen wir kein Wasser sparen, sondern Energie.

_________________
Liebe Grüße
Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen K01010Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Planesia2



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1159
Anmeldedatum : 23.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeSo 27 Jan 2013 - 12:54

mcjodele schrieb:
Achtung: Advocatus Diaboli

Wasserverkäufer gab es schon immer

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen 223a

Jetzt ernster: Zum Nestle Video: Ab ca. 2:00 geht es um Wasser. Nach mehrfachem Anhören kann keine Passage finden in der gesagt wird: "Zugang zu Wasser sollte kein öffentliches Recht sein" . Natürlich kann man die Aussagen des Herrn Brabek, den ich nicht gerade als Sympathieträger empfinde, dahingegehend interpretieren, dass er für seinen Konzern am Wasserverbrauch verdienen möchte, aber man sollte es nicht als Zitat hinstellen.

Seiner - sinngemäßen - Aussage Wasser müßte einen "Wert" haben, stimme ich zu. Leider ist der Mensch nur dann in der Lage es auch zu schätzen. Wenn ich manche meiner Mitmenschen erlebe ist Wasser heute zu "billig".

Zum nachdenken: Auch der Zugang zu Nahrung ist ein öffentliches Recht. Gibt es bald eine Petition gegen Aldi..........? Grundnahrungsmittel für alle kostenlos?

Mir ist die Petitionenflut im Netz zu viel geworden. Manchem würde ich auch empfehlen einen Blick in das Impressum zu werfen und ein wenig zu googeln. Er würde oftmals staunen wen er unterstützt.


Deiner Unwissenheit kann ich abhelfen:
https://www.youtube.com/watch?v=q6v4aPDp0SA
Nestlé-Zugang zu Wasser sollte kein öffentliches Recht sein


Zitat :
Auch der Zugang zu Nahrung ist ein öffentliches Recht
Prima - dann schau mal nach Südamerika, wo die Anbauflächen für Nahrungsmittel für den Anbau für Biospritpflanzen der EU benutzt werden und die Leute als Arbeiter auf diesen Feldern ausgebeutet werden UND nicht genug zu essen haben
http://www.agrotreibstoffe.ch/de/hintergruende/lateinamerika

FALLS du dich ausführlicher informieren möchtest, empfehle ich die folgendes Video:
https://www.youtube.com/watch?v=DJnZ3TDolyc

Alternativ kannst du gerne beim youtube.com unter Nestlé+Wasser ö.ä. selbst mal nach Infos suchen

Ansonsten kannst du auch hier noch nachlesen, was diese neue EU-Teufelei für Auswirkungen haben kann:
http://www.heise.de/tp/artikel/38/38427/1.html
Nach oben Nach unten
Planesia2



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1159
Anmeldedatum : 23.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeSo 27 Jan 2013 - 13:00

Compumouse schrieb:
Ich denke ein privates Unternehmen ist noch gewinnorientierter als die Kommune. Die Wasserpreise würden sich mit Sicherheit verteuern wenn Wasser und Abwasser privatisiert würden.

Wasser gibt es in Deutschland genügend. Wir verbrauchen nur ein Viertel des zur Verfügung stehenden Wassers. So könnte man meinen, Wasser sparen wäre unsinnig. Stimmt aber nicht, denn Wasser muss ja erst mal zu uns gelangen, dazu muss es gepumpt, gefiltert und gereinigt werden. Zudem wollen wir auch noch warmes Wasser haben und das alles kostet Energie. Im Prinzip müssen wir kein Wasser sparen, sondern Energie.

Der Knackpunkt ist doch, dass die an chronischem Geldmangel leidenden Kommunen mit dieser und ähnlichen Regelungen befähigt bzw. gezwungen werden sollen, ihr "Tafelsilber" zu verkaufen. Das hatten wir Alles schon einmal mit der Treuhand und ähnliches passiert gerade in Griechenland.

Wasserrechte wurden in D schon verschiedentlich verkauft (z.B. Berlin), und dann später viel teurer zurück gekauft, weil es eben NICHT funktioniert hat.

Eine Freundin von mir wohnte in Baden-Baden. Auch dort wurde "Wasser sparen" propagiert. Das haben die Kunden dann fleissig exerziert, bis höhere Rechnungen kamen bei weniger Verbrauch. Begründung: Durch den geringeren Wasserverbrauch gibt es auch weniger Abwasser und dieses fehlende Abwasser macht die Abwasserrohre kaputt, weil sie schneller austrocknen und deshalb mehr gewartet bzw. repariert werden müssen.

Das war jetzt kein Witz!!!
Nach oben Nach unten
rainer61

rainer61

Männlich
Anzahl der Beiträge : 34
Alter : 59
Ort : WDA
Anmeldedatum : 08.01.13

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeSo 27 Jan 2013 - 20:51

wie kommsch nur jetzt drauf....als damals ist ja heute noch aktuell,...
man für das ablaufen des regenwassers auf grund und boden zahlen muß,...
an den abwasserzweckverband,...muß mal nach denken thinking

_________________
Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt.
Nach oben Nach unten
https://rainers-chaos.page4.com/
mcjodele

mcjodele

Männlich
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.06.10

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeDi 29 Jan 2013 - 14:39

    rainer schrieb:
    ablaufen des regenwassers auf grund und boden zahlen muß,...

    ....oder versickern in Grund und Boden? Nur wer in die Kanalisation leitet bezahlt.
    Warum wohl wurden in den vergangenen 2 Jahren so viele Grundstücke "entpflastert?"

    Willkommen Rainer61. Schön einen alten Bekannten wieder zu treffen.

Nach oben Nach unten
Planesia2



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1159
Anmeldedatum : 23.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeSo 10 März 2013 - 12:51

Am 28.02.13 wurde im Bundestag darüber abgestimmt, ob Wasser ein Menschenrecht ist.
Es wurde mit den Stimmen von CDU/CSU, FDP und einer Stimme von der SPD entschieden, dass Wasser KEIN Menschenrecht ist. Danke an die dt. "Volksvertreter" der betreffenden Fraktionen
http://www.bundestag.de/bundestag/plenu ... r=fraktion
und
http://marktorakel.blogspot.de/2013/03/deutscher-bundestag-entscheidet-wasser.html
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
Compumouse

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 34637
Alter : 64
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeSo 7 Jul 2013 - 19:06

Protest gegen Wasser-Privatisierung: EU kapituliert vor Bürgerinitiative

Die EU-Kommission beugt sich dem Protest von mehr als 1,5 Millionen Europäern: Die Behörde will die Wasserversorgung aus dem Entwurf einer umstrittenen Richtlinie streichen. Gegner des Vorhabens hatten eine zwangsweise Privatisierung von Trinkwasser befürchtet.

Es war die erste europäische Bürgerinitiative - und sie hatte Erfolg: Die EU-Kommission ändert als Reaktion auf massive Proteste den Vorschlag für eine umstrittene Richtlinie. Der zuständige Binnenmarktkommissar Michel Barnier will die Wasserversorgung von der geplanten EU-Konzessionsrichtlinie ausnehmen. Damit wolle die Brüsseler Behörde klarstellen, dass sie keine Privatisierung der Wasserversorgung will. Das hatten Gegner des Vorhabens befürchtet.

Quelle und mehr

Es ist doch schön, dass Proteste auch mal zum Erfolg führen.

_________________
Liebe Grüße
Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen K01010Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

Paulina1910

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 66
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitimeMo 8 Jul 2013 - 5:04

Compumouse schrieb:

Es ist doch schön, dass Proteste auch mal zum Erfolg führen.

Sehr schön!

Und kann ich meine These, dass Proteste sehr wohl etwas bewirken können, wenn viele sich einig sind, aufrechterhalten.

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Empty
BeitragThema: Re: Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen   Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Privatisierung d Trinkwassers durch die EU: Petition dagegen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: